amaryllis im glas

wie auch die hyazinthe, kann man die amaryllis im glas kultivieren, es gibt hierfür spezielle gläser. normalerweise halte ich von derlei gedöns nicht viel, nachdem ich das glas aber geschenkt bekommen habe und im discounter um die ecke derzeit die amaryllis-zwiebeln verramscht werden, wollte ich es einmal versuchen.

die wurzeln habe ich gekappt und das glas mit wasser so befüllt, das es die zwiebel nicht berührt.

wie es mit der amaryllis nach der blüte weiter geht, bin ich mir noch nicht wirklich sicher. interessant wäre es ja zu sehen, ob sie im glas, mit nährstoffen durch hydro-dünger versorgt, die nötige kraft tanken kann um im nächsten jahr erneut zu blühen.

3 Antworten auf „amaryllis im glas“

  1. Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus. :-)

    Und, wie hat sich die Amaryllis entwickelt, hat sie inzwischen ein zweites Mal geblüht?

  2. von zwei blütenknospen hat sich eine zur blüte entwickelt, die andere ist abgestorben. allerdiedings hing die amaryllis, je grösser sie wurde, immer schiefer im glas. habe sie darum jetzt in erde gepflanzt.

Kommentare sind geschlossen.