schnittblume (unfreiwillig)

mit schnittblumen habe ich es ja nicht so, mal ganz abgesehen davon, dass mir der platz dafür fehlt. ich besitze ja nicht mal eine blumenvase.

es passiert mir allerdiedings manchmal, dass ich mich beim fotografieren, sagen wir mal „etwas ungeschickt“ anstelle. aus diesem grund darf die unten abgebildete amaryllis nun in einem bierglas weiter blühen. ihren topf habe ich nämlich schwungvoll vom fensterbrett gefegt …

2 Antworten auf „schnittblume (unfreiwillig)“

  1. *lol* Bei mir gab es letztens auch ein Amaryllis-Unglück.. Hatte die Amaryllis ‚Papilio Butterfly‘ gerade frisch vom Gartenversand bekommen und ging gerade wieder ins Haus, als mir mein heiß geliebter Hund entgegensprang.. Immerhin haben 3 der 5 Blüten überlebt ;-)

  2. herzelein, ihr versuch mir hier einen link zu einem gartenversender unterzujublen, ist ja von der ganz billigen sorte. vielleicht sollte dieser grosse deutsche anbieter etwas mehr für seo ausgeben und jemand engagieren wo das können tut.

Kommentare sind geschlossen.