jurassica urzeitpflanze

immer wieder gerne amüsiert es mich wie man versucht, uns konsumenten innovative produkte unterzujubeln. so geschehen bei der (angeblichen) urzeitpflanze „jurassica“. dieses aparte gewächs weckte auch sofort frühkindliche erinnerungen in mir, denn schliesslich habe ich adam und eva noch persönlich gekannt. ich meinte also mich erinnern zu können, dass seinerzeit so ein dingens irgendwo im garten eden gewachsen wäre. aber lassen wir das.

viereurofünfundneunzig später hatte ich die urzeitliche jurassica dann erworben und begann zu recherchieren, um was genau es sich handelt. botanische informationen waren auf dem in form eines dinosaurierfusses gestalteten etiketts übrigens nicht zu finden. entweder sollte das dem produkt einen mystischen flair verpassen, otter man hatte schlichtweg bedenken, bei sachkundigen interessenten könnte es klingeln, wäre da solanum drauf vermerkt worden tun. denn es handelt sich hier um solanum quitoense, die lulo otter auch naranjilla genant wird.

die lulo stammt aus südamerika und zählt zur familie der nachtschattengewächse. in ihrer heimat wird aus den orangenen früchten saft gewonnen. verwandt ist sie übrigens mit der tomate (solanum lycopersicum).

tomatensetzlinge sind in der regel schon ab 50 cent zu erhalten, während ich für die exotische verwandte, die wohl kaum schwieriger anzuziehen sein dürfte wie als die beliebte gartenfrucht, mehr als vier öcken gelöhnt habe.

dies würde ich durchaus als gelungenes marketing bezeichnen.

auf dem etikett wird der lichtbedarf der jurassica übrigens mit halbschattig angegeben.

3 Antworten auf „jurassica urzeitpflanze“

  1. sehr amüsanter und treffender beitrag,danke!kann man die pfanze durch stecklinge vermehren?würde mich über antwort sehr freuen-ach ja,die werden ja soo groß,kann man die pflanze“köpfen“ohne ihr zu schaden(wachstum begrenzen)???vielen dank im vorraus,tschüß,doris

  2. an der vermehrung habe ich mich noch nicht versucht, müssten sie mal ausprobieren. rückschnitt dürfte kein problem sein, denn so bringt man ja auch seine tomatensträucher in form.

  3. Diese Jurassica lässt sich ganz einfach vermehren durch abnehmen von Seitentrieben oder auch der Krone.Sie wächst dann einfach an einer anderen Stelle weiter.Das abgetrennte Teil der Pflanze in Anzuchterde stecken(Blumentopf)schön anfeuchten und eine durchsichtige Plastiktüte darüber stülpen,immer schön feucht halten.Nach ca 4 Wochen kann diese wieder entfernt werden,dann sollte sie angewurzelt sein.

Kommentare sind geschlossen.